Informationen zum IKA-Unterricht von Marcel Egler

KLF23a - HKBe - 2. Sem.

Woche DDDDDDDDD                      

HKBe

Lernfeld/Lernpfad

 Hinweise/Übungen  


8. Februar

Woche 6

Repetition Grundlagen Teil 1 - PowerPoint
(Arbeit in der Klasse)

In den ersten ungefähr 1.5 Lektionen werden wir gemeinsam die Grundlagen von PowerPoint repetieren. Folgende Inhalte stehen auf unserer Agenda:
  • Folienmaster - Warum ist diese Grundeinstellung wichtig beim Erstellen einer Präsentation?
  • Diagramme erstellen und einzelne Elemente einfliegen lassen
  • SmartArt - konvertieren, Einsatz, Sinn

Lernfeld 1: Applikationen anwenden und Anwendungsprogramme erläutern
      Lernpfad 5: Hardware, Software und Ökologie

  • Lösen Sie den Auftrag 69: Theoretische Grundlagen erarbeiten
  • Lösen Sie den Auftrag 70: Dateitypen und -grössen (Abgabe der bearbeiteten und umbenannten Datei Nachname_Vorname_Bit_und_Bytes.docx) direkt in Moodle.
  • Lösen Sie den Auftrag 71: EVA-Prinzip 
  • Lösen Sie den Auftrag 72: Theoretische Grundlagen erarbeiten - PC-Komponenten
Bis zur Nachmittagspause können Sie Ihren Arbeitsort frei im Schulhaus wählen. Ich selber werde Ihnen für Fragen im Schulzimmer zur Verfügung stehen.

Vierte Lektion nach der Nachmittagspause
Die letzte Lektion findet in der Regel im Schulzimmer statt. Dabei werden SIE eine kurze Zusammenfassung darüber geben, welche Inhalte heute von Ihnen bearbeitet wurden.

Für diese Zusammenfassung werden zwei Lernende zufällig aus der Klasse ausgewählt. Gemeinsam zeigen die beiden auf, was zentral an den heutigen Themen war und was sie in welcher Form in Ihre Zusammenfassung übernommen haben.

Ergänzungen von mir helfen Ihnen, den Zusammenhang der Themen mit der Arbeitswelt zu sehen - sofern dies nicht aus den gelösten Aufgaben hervor ging.

Wenn wir noch Zeit übrig haben steht Ihnen diese zur Vervollständigung Ihrer eigenen Zusammenfassung zur Verfügung. Alternativ dazu können Sie auch immer bei SIZ eine Testprüfung zu den heutigen Themen lösen.
Beachten Sie für die in diesem Semester aufgelisteten Repetitionen die Aufgabenstellungen in Teams.

Aufgabenstellungen
09_Einfuehrung_Folienmaster.docx
10_Einfuehrung_Masterfolien.docx
06_Einfuehrung_Bilder_....docx





Ab sofort sind alle Aufträge jeweils direkt mit unserem Moodle verlinkt.













Wichtig für Ihren Abschluss


Versuchen Sie, die wichtigsten Punkte des Unterrichtes in geeigneter Form in einer Zusammenfassung festzuhalten. Dies ist eine wichtige und direkte Vorbereitung für Ihren Lehrabschluss.

15. Februar

Woche 7

Repetition Grundlagen Teil 2 - PowerPoint
(Arbeit in der Klasse)

In den ersten ungefähr 1.5 Lektionen werden wir gemeinsam die Grundlagen von PowerPoint repetieren. Folgende Inhalte stehen auf unserer Agenda:
  • Bilder - korrekt einfügen, Logo einfügen, transparente Farbe bestimmen
  • Lernzielchecks (mind. zwei) bei SIZ lösen. Weitere Lernzielchecks stehen Ihnen zum Üben zu Hause zur Verfügung



Lernfeld 1: Applikationen anwenden und Anwendungsprogramme erläutern

      Lernpfad 5: Hardware, Software und Ökologie

  • Lösen Sie den Auftrag 73: PC-Komponenten
  • Lösen Sie den Auftrag 74: Schnittstellen
  • Lösen Sie den Auftrag 75: Speichermedien inkl. Abgabe der bearbeiteten Datei (Speichername Nachname_Vorname_Speichermedien.docx) direkt in Moodle 
  • Lösen Sie den Auftrag 76: PC vergleichen inkl. Abgabe der beabeiteten Datei (Speichername Nachname_Vornamde_Vergleich.docx) direkt in Moodle

Bis zur Nachmittagspause können Sie Ihren Arbeitsort frei im Schulhaus wählen. Ich selber werde Ihnen für Fragen im Schulzimmer zur Verfügung stehen.


Vierte Lektion nach der Nachmittagspause
Die letzte Lektion findet in der Regel im Schulzimmer statt. Dabei werden SIE eine kurze Zusammenfassung darüber geben, welche Inhalte heute von Ihnen bearbeitet wurden.

Für diese Zusammenfassung werden zwei Lernende zufällig aus der Klasse ausgewählt. Gemeinsam zeigen die beiden auf, was zentral an den heutigen Themen war und was sie in welcher Form in Ihre Zusammenfassung übernommen haben.

Ergänzungen von mir helfen Ihnen, den Zusammenhang der Themen mit der Arbeitswelt zu sehen - sofern dies nicht aus den gelösten Aufgaben hervor ging.

Wenn wir noch Zeit übrig haben steht Ihnen diese zur Vervollständigung Ihrer eigenen Zusammenfassung zur Verfügung. Alternativ dazu können Sie auch immer bei SIZ eine Testprüfung zu den heutigen Themen lösen.
Beachten Sie für die in diesem Semester aufgelisteten Repetitionen die Aufgabenstellungen in Teams.

Aufgabenstellungen
11_Einfuehrung_Folienmaster.docx

SIZ-Aufgaben

  • KLF23a_PPTX_1_EgMa
  • KLF23a_PPTX_2_EgMa
  • KLF23a_PPTX_3_EgMa
  • KLF23a_PPTX_1_@home_EgMa
  • KLF23a_PPTX_2_@home_EgMa
  • KLF23a_PPTX_3_@home_EgMa


















Wichtig für Ihren Abschluss


Versuchen Sie, die wichtigsten Punkte des Unterrichtes in geeigneter Form in einer Zusammenfassung festzuhalten. Dies ist eine wichtige und direkte Vorbereitung für Ihren Lehrabschluss.


22. Februar
Woche 8
Repetition Grundlagen Teil 3 - Word
(Arbeit in der Klasse)

In der ersten Lektion werden wir gemeinsam die Grundlagen von Word repetieren. Folgende Inhalte stehen auf unserer Agenda:
  • Menugruppe Schriftart - Zeichenformatierungen, Schriftarten, Schriftschnitt
  • Menugruppe Absatz - Absatzformatierungen, Zeilenabstände
  • Lernzielchecks (mind. zwei) bei SIZ lösen. Weitere Lernzielchecks stehen Ihnen zum Üben zu Hause zur Verfügung


Lernfeld 1: Applikationen anwenden und Anwendungsprogramme erläutern
      Lernpfad 5: Hardware, Software und Ökologie

  • Lösen Sie den Auftrag 77: Theoretische Grundlagen erarbeiten
  • Im Idealfall lösen Sie auch noch ein bis zwei weitere SIZ-Trainingsaufgaben (siehe Liste rechts), damit Sie genügend Übung in der Anwendung von Word haben.

Vierte Lektion nach der Nachmittagspause
Die letzte Lektion findet in der Regel im Schulzimmer statt. Dabei werden SIE eine kurze Zusammenfassung darüber geben, welche Inhalte heute von Ihnen bearbeitet wurden.

Für diese Zusammenfassung werden zwei Lernende zufällig aus der Klasse ausgewählt. Gemeinsam zeigen die beiden auf, was zentral an den heutigen Themen war und was sie in welcher Form in Ihre Zusammenfassung übernommen haben.

Ergänzungen von mir helfen Ihnen, den Zusammenhang der Themen mit der Arbeitswelt zu sehen - sofern dies nicht aus den gelösten Aufgaben hervor ging.

Wenn wir noch Zeit übrig haben steht Ihnen diese zur Vervollständigung Ihrer eigenen Zusammenfassung zur Verfügung. Alternativ dazu können Sie auch immer bei SIZ eine Testprüfung zu den heutigen Themen lösen.
Beachten Sie für die in diesem Semester aufgelisteten Repetitionen die Aufgabenstellungen in Teams.

Aufgabenstellungen
03_Einfuehrung_Zeichenformate_Kopieren.docx
05_Einfuehrung_Absatzformatierungen.docx
19_Repetition_Absatz_Zeichen_Fusszeile.docx

SIZ-Aufgaben

  • KLF23a_Word_1_EgMa
  • KLF23a_Word_2_EgMa
  • KLF23a_Word_3_@home_EgMa
  • KLF23a_Word_4_@home_EgMa








Wichtig für Ihren Abschluss


Versuchen Sie, die wichtigsten Punkte des Unterrichtes in geeigneter Form in einer Zusammenfassung festzuhalten. Dies ist eine wichtige und direkte Vorbereitung für Ihren Lehrabschluss.

29. Februar

Woche 9

Repetition Grundlagen Teil 4 - Word
(Arbeit in der Klasse)

In der ersten Lektion werden wir gemeinsam die Grundlagen von Word repetieren. Folgende Inhalte stehen auf unserer Agenda:
  • Tabulatoren und Füllzeichen
  • Tabellen
  • Lernzielchecks (mind. zwei) bei SIZ lösen. Weitere Lernzielchecks stehen Ihnen zum Üben zu Hause zur Verfügung


Lernfeld 1: Applikationen anwenden und Anwendungsprogramme erläutern
      Lernpfad 5: Hardware, Software und Ökologie

  • Lösen Sie den Auftrag 78: Softwarearten
  • Lösen Sie den Auftrag 79: Desktop-Arbeitsplatz einrichten
  • Gruppenarbeit: Erstellen Sie ein Flippchart gemäss Auftrag 69. Die Besprechung Ihrer Lösungen findet in der letzten Lektion im Schulzimmer statt. Das Material erhalten Sie im Schulzimmer.

Bis zur Nachmittagspause können Sie Ihren Arbeitsort frei im Schulhaus wählen. Ich selber werde Ihnen für Fragen im Schulzimmer zur Verfügung stehen.

Vierte Lektion nach der Nachmittagspause
Zuerst besprechen wir Ihre Lösungen des Auftrags 69.

Danach werden SIE eine kurze Zusammenfassung darüber geben, welche Inhalte heute von Ihnen bearbeitet wurden.

Für diese Zusammenfassung werden zwei Lernende zufällig aus der Klasse ausgewählt. Gemeinsam zeigen die beiden auf, was zentral an den heutigen Themen war und was sie in welcher Form in Ihre Zusammenfassung übernommen haben.

Ergänzungen von mir helfen Ihnen, den Zusammenhang der Themen mit der Arbeitswelt zu sehen - sofern dies nicht aus den gelösten Aufgaben hervor ging.

Wenn wir noch Zeit übrig haben steht Ihnen diese zur Vervollständigung Ihrer eigenen Zusammenfassung zur Verfügung. Alternativ dazu können Sie auch immer bei SIZ eine Testprüfung zu den heutigen Themen lösen.
Beachten Sie für die in diesem Semester aufgelisteten Repetitionen die Aufgabenstellungen in Teams.

Aufgabenstellungen
06_Einfuehrung_Tabulatoren.docx
09_Einfuehrung_Tabellengestaltung.docx

SIZ-Aufgaben

  • KLF23a_Word_1_EgMa
  • KLF23a_Word_2_EgMa
  • KLF23a_Word_3_@home_EgMa
  • KLF23a_Word_4_@home_EgMa




Wichtig für Ihren Abschluss


Versuchen Sie, die wichtigsten Punkte des Unterrichtes in geeigneter Form in einer Zusammenfassung festzuhalten. Dies ist eine wichtige und direkte Vorbereitung für Ihren Lehrabschluss.

7. März

Woche 10

In dieser Woche findet Ihr Unterricht im distance learning statt. Wir "treffen" uns um 1300 Uhr mit eingeschalteter Kamera virtuell.

Die genauen Aufträge werden Ihnen dann in Teams mitgeteilt.

Unabhängig von den erteilten Aufträgen treffen wir uns alle wieder mit eingeschalteter Kamera um 1620 Uhr virtuell.
distance learning week
1. Lehrjahr

14. März

Woche 11

Prüfung Word und PowerPoint

Heute findet die Repetitionsprüfung zu den Themen von Word und PowerPoint statt. Es sind an diesem 60-Minuten-Test keine externen Hilfsmittel erlaubt. Das Internet wird gesperrt sein, die Hilfefunktionen von Word und PowerPoint (offline) dürfen eingesetzt werden.

Beachten Sie auch die (schon einmal von Ihnen bearbeiteten) Lernziele aus den Lernpfaden. Diese stellen die Grundanforderungen in den beiden Bereichen dar.





21. März

Woche 12




28. März

Woche 13




4. April

Woche 14


Stellvertretung durch Herrn Bolis
Grund: Workshop KV-Reformin Wil

Frühlingsferien Wochen 15 und 16


25. April

Woche 17


Stellvertretung durch Herrn Bolis
Grund: Stundenplanung 24/25

2. Mai

Woche 18


Stellvertretung durch Herrn Bolis
Grund: Stundenplanung 24/25

9. Mai

Woche 19

Kein Unterricht
Auffahrtswoche

16. Mai

Woche 20


Stellvertretung durch Herrn Bolis
Grund: Stundenplanung 24/25

23. Mai

Woche 21


Stellvertretung durch Herrn Bolis
Grund: Stundenplanung 24/25

30. Mai

Woche 22


Stellvertretung durch Herrn Bolis
Grund: Stundenplanung 24/25

QV-Wochen

Woche 23/24


Von Montag, 3. Juni bis und mit Freitag, 14. Juni findet kein Unterricht statt. Wenn Sie keine
Abschlussprüfungen absolvieren, stehen Sie ihren Lehrbetrieben zur Verfügung.



20. Juni

Woche 25




27. Juni

Woche 26




4. Juni

Woche 27





Ende des Schuljahres